At a Glance Q2 2019

Frequenzreport Dortmund

Retailmarkt Dortmund

GASTRONOMEN MIT HOHER NACHFRAGE

Mit gut 7.400 Passanten pro Stunde sichert sich der Westenhellweg erneut eine Position unter den zehn meistfrequentierten Einkaufslagen Deutschlands. In der bei Kunden und Händlern bzw. Gastronomen gleichermaßen beliebten Straße wird auch weiterhin die Spitzenmiete erzielt, welche bereits seit mehreren Jahren konstant bei 230 €/m² liegt. Damit führt Dortmund hinsichtlich der Mieten auch das Ranking der B-Städte an. Als prominenter Neuzugang im Westenhellweg konnte unter anderen Søstrene Grene verzeichnet werden. Die dänische Einrichtungskette hat hier auf zwei Etagen mit insgesamt 600 m² einen neuen Flagship-Store eröffnet. Weitere Anmietungen entfallen auf den Schuhhändler Ecco sowie die Düsseldorfer Imbiss-Kette Frittenwerk. Während auf dem Westenhellweg durch einen Nachfrageüberhang aktuell nahezu kein Leerstand vorhanden ist, gibt es in dem wesentlich weniger stark frequentierten Teilbereich der A-Lagen, dem Ostenhellweg (3.700 Passanten/Std.), ein verhältnismäßig großes Flächenangebot. Im Vergleich zum Vorjahr ist daher hier auch ein Rückgang der Höchstmiete in einem idealtypischen 100-m²-Shop um 5 € auf 85 €/m² zu verzeichnen. Besonders zur Vermietungsdynamik beigetragen hat im ersten Halbjahr derweil die Thier-Galerie.

Lesen Sie den vollständigen Bericht, indem Sie das PDF-Dokument herunterladen.

Laden Sie sich diesen Marktbericht als PDF herunter