BNPPRE Webcast ESG

ESG & Nachhaltigkeit

Gesetze, Märkte, Strategien in der Immobilienbranche

Energieeffizient, grün und nachhaltig – diese Begriffe sind in der Immobilienbranche längst fest verankert. Doch spätestens seit einem Jahr haben sich die drei Buchstaben ESG etabliert, die Investoren, Bestandshalter, Asset Manager sowie Property/Facility Manager intensiv beschäftigen. Was hat es mit den drei Buchstaben auf sich, und wie genau stellen Unternehmen sicher, dass ihre Produkte ESG-konform sind?

Was bedeutet ESG?

Der Begriff hat sich als Standard nachhaltiger Anlagen etabliert. Die drei Buchstaben beschreiben drei nachhaltigkeitsbezogene Verantwortungsbereiche von Unternehmen. Dabei ist ESG kein definierter Begriff. Bislang konnte sich jedes Unternehmen und jede Ratingagentur darunter etwas anderes vorstellen bzw. einen eigenen Erfüllungsgrad proklamieren.

  • E = Environmental (Umwelt)

Betrifft unter anderem Klima, Ressourcen oder Artenvielfalt.

  • S = Social (Soziales) 

Umfasst unter anderem Mitarbeitende, Nutzungskomfort, Sicherheit und Gesundheit.

  • G = Governance (Unternehmensführung) 

Beleuchtet Themenbereiche wie Risiko- und Reputationsmanagement, Aufsichtsstrukturen, Compliance und Korruption.

Welche Relevanz hat ESG für die Immobilienbranche?

Seit März 2021 gibt es einen europäischen Standard: Mit dem EU Sustainable Finance Action Plan aus Brüssel und insbesondere der Taxonomie und Offenlegungs-Verordnung bestehen erstmals verbindliche Kriterien und Klassifikationen des Gesetzgebers zum Beispiel für Immobilienfonds, die sich als grün, ESG-konform oder nachhaltig bezeichnen wollen. Die Frage stellt sich, wie man den konkreten Anforderungen des Gesetzgebers, aber auch dem Kanon der weit darüber hinaus gehenden, allgemeinen ESG-Kriterien begegnen und sicherstellen will, dass die eigenen Assets ESG-konform sind.

„Die Umsetzung von Environment-, Social- und Governance-Aspekten bei Entwicklung, Ankauf und Asset Management einer Immobilie ist bereits jetzt und wird zukünftig noch mehr ein wesentlicher Faktor nicht nur für die Nachhaltigkeitsperformance, sondern auch ein zentrales Element für die Sicherung der finanziellen Performance.“

Hermann Horster
Hermann Horster
Head of Sustainability

Unsere Leistungen für nachhaltige Immobilien

Als Immobilienberater für eine Welt im Wandel sehen wir es nicht nur als Chance, sondern auch als unsere Pflicht, einen lang anhaltenden und positiven Beitrag für Umwelt und Gesellschaft zu leisten. Mit diesen Leistungen gestalten wir den Wandel gemeinsam mit Ihnen, um Renditeziele zu sichern und Umweltvorgaben zu erreichen:

TRANSACTION

Unser ESG-Check mit 14 Kriterien analysiert den Status quo Ihrer Immobilie. Anhand des Ergebnisses und der Zielgruppe können wir die Immobilie in Bezug auf ESG-Kriterien optimal positionieren.

Unser jährlich erscheinender Green Building Investment-Report hat sich als wichtige Entscheidungsgrundlage für Investoren und Asset Manager etabliert. Mit den dort veröffentlichten Daten können Zielgruppen für Asset- und Portfolio-Investments identifiziert und optimale Vermarktungsstrategien definiert werden.

CONSULTING & VALUATION

Im Rahmen des Investment Consulting beraten wir Sie und klären mit Ihnen beispielsweise, ob sich eine ESG-Due-Diligence, ein Energie-Monitoring, ein Nachweis der Taxonomie-Konformität oder auch ein Nachhaltigkeitszertifikat für Ihre Bestandsgebäude oder Projekte lohnt.

PROPERTY MANAGEMENT

Unser Property Management kennt Ihre Anforderungen und aggregiert und analysiert die Performance-Daten der Assets. Dadurch werden in der Bestandsbetreuung Lebenszykluskosten verringert, ökologische Risiken reduziert und Schadstoffe minimiert, um die Arbeitsplätze im Gebäude langfristig sicher und wirtschaftlich gestalten zu können. Für Ihr GRESB- oder ECORE-Rating oder ein Zertifikat.

INVESTMENT MANAGEMENT

Die Berücksichtigung von ESG-Kriterien ist eine der fünf Hauptsäulen der Unternehmensstrategie von BNP Paribas REIM. In der ESG-Strategie 2020 hat BNP Paribas REIM drei wesentliche ESG-Ziele definiert: Senkung der CO2-Emissionen, verantwortungsvolles Asset Management und Erhöhung des Engagements der Stakeholder, um eine positive Wirkung zu erzielen. 

Das könnte Sie noch interessieren

Wir wollen unser Wissen an Sie weitergeben und Sie regelmäßig über aktuelle ESG-Themen in der Immobilienbranche informieren. Hier finden Sie spannende Podcasts und Blog-Artikel zu verschiedenen Aspekten. Und wenn Sie uns persönlich treffen wollen, finden Sie uns in relevanten Brancheninitiativen und Arbeitsgruppen oder auf Konferenzen.

Ihr Kontakt

Hermann Horster
HERMANN HORSTER MRICS
Head of Sustainability / Regional Director
Ob ESG-konforme Portfolio-Ausrichtung oder Klimapfade und Green-Building-Zertifizierung für einzelne Assets, ob marktgerechtes, nachhaltiges Nutzungskonzept für einen Neubau oder die Begleitung eines Investors bei der Objektakquisition – für mich steht im Vordergrund, mit dem spezifischen Know-how unseres Consulting & Valuation-Teams die Ziele der Kunden im Bereich Nachhaltigkeit erfolgreich umzusetzen.
Consulting & Valuation
Nachahltigkeitsbericht

BUILDING BACK BETTER 
Der Nachhaltigkeitsbericht von BNP Paribas Real Estate

Weil ganzheitliche Nachhaltigkeit für uns keine Pflicht „on top“, sondern integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie ist, hat BNP Paribas Real Estate Deutschland als einer der ersten Immobiliendienstleister für 2019 eine DNK-Erklärung abgegeben. Nun gehen wir den nächsten Schritt: In unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht schauen wir auf das Erreichte aus den Jahren 2019 und 2020 zurück – und voraus auf das künftig Mögliche und Nötige.