Podcast Header Bastian Hafner

🎙️ LOGISTIK & E-COMMERCE IM FOKUS

Dass die Assetklasse Logistik in den letzten Jahren einen regelrechten Boost erfahren hat, ist längst keine Neuigkeit mehr – ein starker Treiber war und ist der E-Commerce. Gemeinsam mit Bastian Hafner, Head of Logistics & Industrial Advisory, möchten wir in dieser Podcast-Folge dem E-Commerce-Trend weiter auf den Grund gehen und damit einhergehende Herausforderungen und Entwicklungen in der Immobilienbranche in den Fokus nehmen.

Podcast 21

Drei Fakten zur Episode „Logistik & E-Commerce im Fokus“

1

Kein Ende des E-Commerce in Sicht

„Ein Ende des E-Commerce-Booms ist grundsätzlich nicht in Sicht“, bestätigt Bastian Hafner gleich zu Beginn der Folge und weist auf eine extreme Steigerung von 30% des Umsatzes im Jahr 2021 gegenüber 2020 hin. Diese Entwicklungen schlagen sich natürlich auch in der Nachfrage nach Logistikimmobilien nieder: „Der E-Commerce hat allein in Deutschland im vergangenen Jahr ca. zwei Millionen Quadratmeter Fläche absorbiert – das entspricht etwa 20% des gesamten Flächenumsatzes“, so Hafner. Es ist also nicht zu übersehen, dass der E-Commerce den Wettbewerb um Logistikflächen maßgeblich angekurbelt hat.   

2

E-Commerce, Q-Commerce und ihre Anforderungen an Logistikimmobilien

Während der E-Commerce für seine überaus breite Produktauswahl bekannt ist, unterscheidet sich der Q-Commerce als Entwicklung aus dem Onlinehandel durch ein differenziertes Lieferkonzept: Hier werden Produkte teilweise in unter 10 Minuten ausgeliefert; zudem ist die Produktauswahl eingeschränkter. Auch hinsichtlich der Anforderungen an die Logistikimmobilien unterscheiden sich die beiden Handelsformen: Während der Flächenbedarf für E-Commerce-Anbieter bei ca. 10.000 Quadratmeter beginnt, liegt der Bedarf bei Q-Commerce-Anbietern lediglich zwischen 250-500 Quadratmetern. Weiterhin erklärt uns Hafner im Podcast, dass der Q-Commerce mit seinem teilweise geringeren Flächenbedarf damit eher in die Assetklasse Retail einzuordnen ist. Natürlich hängt der jeweilige Flächenbedarf, je nachdem ob E- oder Q-Commerce-Anbieter, am Ende auch vom individuellen Unternehmen ab.

3

Logistikimmobilien & E-Commerce: Entwicklungen, Herausforderungen und Trends 

Selbstverständlich stellt ein höheres Aufkommen an (Schnell-)Belieferungskonzepten vor allem die urbane Logistik sowie Logistikimmobilien im urbanen Raum vor viele Herausforderungen. „Urbane Last-Mile-Hubs werden immer wieder als Lösungen für die Flächenknappheit genannt, sind aber bisher weitestgehend Zukunftsmusik“, so Hafner. Mixed-Use-Immobilien, Parkhäuser für den Warenumschlag, Umnutzung von leerstehenden Warenhäusern oder mehrgeschossige Logistikimmobilien (z.B. das Projekt Mach 2 in Hamburg) nennt uns Hafner als Alternativen, um die starke Nachfrage am Markt befriedigen zu können.

Sie möchten von unserem Experten mehr über aktuelle Trend-Themen wie Last-Mile-Logistik oder mehrgeschossige Logistikimmobilien erfahren? Hören Sie für mehr Infos jetzt in die Podcast-Folge rein!

Bastian Hafner
BASTIAN HAFNER
Head of Logistics & Industrial Advisory
Als Leiter für den Bereich Logistics & Industrial Advisory von BNPPRE bin ich seit 2019 tätig und verantworte in diesem Segment die bundesweite Vermittlung von Logistik- und Industrieimmobilien. Hierzu gehören unter anderem alle bundesweiten Vermietungsaktivitäten. Auch die Beratung bei bedarfsgerechten Projektentwicklungen gehört zu meinen Tätigkeiten.
Transaction

Das könnte Sie auch interessieren: