At a Glance Q2 2019

Frequenzreport Essen

Retailmarkt Essen

GERINGE DYNAMIK ZUR JAHRESMITTE

Der Essener Einzelhandel blickt auf ein relativ ereignisarmes erstes Halbjahr zurück: In der Innenstadt wurden lediglich zwei Vermietungen bzw. Eröffnungen gezählt, aus denen sich ein Flächenumsatz von 930 m² ergab. Im Gesamtjahr 2018 wurden noch 10 Vermietungen/Eröffnungen bei einem Gesamtumsatz von knapp 4.000 m² erfasst. Das bedeutet, die Ruhrmetropole muss sich im zweiten Halbjahr einiges einfallen lassen, um das Vorjahresniveau zu erreichen. Immerhin konnte der Abwärtstrend bei der Höchstmiete gestoppt werden. Diese liegt wie im Vorjahr bei 80 €/m² und wird nach wie vor in der Limbecker Straße erzielt, wo auch die Passantenfrequenz bei gut 4.600 Personen stabilisert werden konnte. Interessante Neuigkeiten gibt es hier vor allem vom Shoppingcenter Limbecker Platz zu vermelden: In Kooperation mit Pumb (Pop up my brand), einem Anbieter für temporäre Retail-Konzepte, hat der Center-Manager ECE ein innovatives Konzept entwickelt, bei dem sich sechs bis acht Labels für zwei Monate eine gemeinsame Flächen teilen, um damit eine möglichst hohe Aufmerksamkeit für ihre Produkte erzielen können. Anfang September soll das Projekt an den Start gehen und in der ersten Runde das Thema „Gadgets“ bespielen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht, indem Sie das PDF-Dokument herunterladen.

Laden Sie sich diesen Marktbericht als PDF herunter