Smart Metropolis Stuttgart: Landschaftspark

7 Gründe für den Top-Standort Stuttgart

Stuttgart ist eine der grünsten und innovativsten Städte Deutschlands. In keiner anderen Stadt werden so viele Patente angemeldet und europaweit wird in kaum einer Region so viel Geld in Forschung und Entwicklung investiert. Doch das ist noch nicht alles, was die baden-württembergische Landeshauptstadt als Top-Standort auszeichnet. Matthias Bentz, Stuttgarter Niederlassungsleiter, über sieben Gründe für eine Investition in den Standort Stuttgart.

7 Gründe, in Stuttgart zu investieren:

 

1

Attraktiver Markt

Deutschlandweit bietet keine der Big 7-Standorte höhere Spitzenrenditen als Stuttgart. Zudem trifft eine hohe Nachfrage auf ein stark begrenztes Angebot. Im bundesweiten Vergleich weist lediglich Berlin eine niedrigere Leerstandsquote auf. Im Bau befindliche Projektentwicklungen werden auf absehbare Zeit durch hohe Vorvermietungsquoten keine Entspannung mit sich bringen, sodass die Attraktivität weiter zunehmen dürfte.

 

2

Bildung

Stuttgart bietet an seinen insgesamt 24 Hochschulen Forschung und Lehre von internationalem Rang und mit der 2009 gegründeten Dualen Hochschule Baden-Württemberg die erste staatliche und duale praxisintegrierte Hochschule Deutschlands. Das breite Spektrum an Studienmöglichkeiten erstreckt sich über die gesamte Bandbreite, angefangen von der technischen bis zur musikalisch und künstlerischen Ausbildung. Insbesondere technische sowie naturwissenschaftliche Studiengänge sind an der Universität Stuttgart stark vertreten und brachten bereits mehrere Nobelpreisträger in Physik und Chemie hervor.

 

3

Corporate Choice

Stuttgart und die Metropolregion sind Heimat und erste Wahl für namhafte Weltmarken. Nicht nur Bosch, auch Daimler und Porsche haben ihren Ursprung in der Schwabenmetropole. Bis heute werden die Geschäfte rund um die Welt von der Landeshauptstadt aus gesteuert.

Der Wirtschaftsmotor Deutschlands zeichnet sich darüber hinaus auch durch seinen soliden Mittelstand aus. Zu diesem gehören allseits bekannte und teilweise marktführende Unternehmen wie beispielsweise IBM, Mahle oder Trumpf.

4

Erfindergeist

In und um Stuttgart wird fleißig getüftelt. Bundesweit gibt es nirgends mehr Patentanmeldungen als in Baden-Württemberg. Vor allem aus dem Bereich Verkehr und Transport. Dies resultiert aus der Nähe zur Automobilbranche. Rund ein Drittel aller überhaupt in der Bundesrepublik angemeldeten Patente stammen aus Baden-Württemberg. Stuttgart nimmt dabei eine herausragende Stellung ein. Alleine die Firma Bosch trägt allein nahezu zehn Prozent dazu bei.

Stuttgart ist auch Mobilitätspionier und beheimatet nicht nur Tüftler, sondern auch Pioniere! Von der Erfindung des ersten Automobils durch Carl Benz im Jahr 1886 über den Bau des Werks für den vollelektrischen Sportwagen Porsche Taycan bis hin zum ersten und einzigen unterirdischen Hauptbahnhof Deutschlands.

 

5

Kulturhauptstadt Deutschlands

Kulturelle Vielseitigkeit bestimmt nicht nur die Attraktivität einer Stadt, sie ist auch bedeutender Wirtschaftsfaktor und Impulsgeber für die dynamische Entwicklung von Städten. Den Untersuchungen des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) und der Privatbank Berenberg zufolge liegt Stuttgart im Bereich Kultur unangefochten an der Spitze Deutschlands. Die Landeshauptstadt thront bereits zum vierten Mal in Folge auf dem ersten Platz und überzeugt durch Spitzenplatzierungen in nahezu allen Kategorien.

 

6

Nachhaltigkeit

Stuttgart liegt mit seiner einzigartigen Kessellage inmitten von Weinbergen. Die städtische Regierung wird angeführt von den Grünen, und auch beim Thema Verkehr fährt Stuttgart grün. So wurde in einer Analyse der WBS Gruppe Stuttgart mit dem ersten Platz als nachhaltigste Stadt Deutschlands ausgezeichnet.

 

7

Starke und zukunftsfähige Wirtschaft

Bundesweit hat Stuttgart, neben München, mit 3,8 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote. Außerdem mit 79,5 Prozent die höchste Exportrate aller deutschen Städte. Damit dies auch zukünftig so bleibt, investiert Stuttgart 6,2 Prozent des regionalen Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung und belegt damit den dritten Platz des EU-Rankings. Mit dem kaufkraftbereinigten BIP von 51.600 Euro je Einwohner liegt Stuttgart außerdem rund 56 Prozent über dem EU-Durchschnitt.

Top Standort Stuttgart Infografik
Matthias Bentz
Matthias Bentz
Regional Director Transaction
Transaction

Das könnte Sie auch interessieren: