Frankfurt Skyline

7 Gründe für den Top-Standort Frankfurt

Frankfurt am Main, die Stadt der Banken mit der einzigen wirklichen Skyline Deutschlands, ist für nationale und internationale Investoren seit Jahren ein attraktiver Standort. Aber nicht nur als Investitionsziel bietet die Mainmetropole Chancen, so ist beispielsweise der Kultur-Mix der Stadt einzigartig: Da viele internationale Unternehmen hier ihren Geschäftssitz haben, leben und arbeiten in Frankfurt inzwischen 179 Nationen. Über weitere Gründe, die für den Standort sprechen, haben wir mit Christopher Krämer, Director National Investment, gesprochen.

7 Gründe, in Frankfurt zu investieren:

1

Bildung

Frankfurt ist führend im finanzbezogenen Forschungs- und Bildungssektor mit renommierten Hochschulen und Instituten wie der Goethe-Universität, der Frankfurt School of Finance & Management, dem House of Finance oder dem Institute for Law and Finance. Insgesamt kann Mainhattan ganze zehn Hochschulen mit etwa 60.000 Studierenden vorweisen.

2

Einkaufsmöglichkeiten

Direkt im Herzen Frankfurts liegt die Zeil, eine der umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands mit etwa 11.200 Passanten pro Stunde. Gleich nebenan befindet sich die hochpreisige Goethestraße, die immer mehr gehobene Marken anzieht. Weitere Einkaufsmöglichkeiten bieten sich in diversen Einkaufszentren wie beispielsweise im innerstädtischen Skyline Plaza.

3

Finanzzentrum

Frankfurt ist das kontinentaleuropäische Finanzzentrum mit rund 230 Finanzinstitutionen, 170 internationale Banken sowie über 100 Versicherungsunternehmen. 23 der weltweit größten Banken sind hier vertreten. Zudem sind allein 14 der 100 größten deutschen Firmenhauptsitze in Frankfurt. Dabei sind in den letzten fünf Jahren rund 75.000 Arbeitsplätze (+15%) hinzugekommen.

4

Flughafen

Der Flughafen Frankfurt ist nur 15 Minuten von der City entfernt und bringt Fluggäste an beinahe jedes Ziel. 2019 fertigte der zweitgrößte Flughafen Kontinentaleuropas über 70 Millionen Passagiere ab. Nach Fertigstellung des Terminal 3 im Jahr 2023 soll sich die Zahl der Passagiere um weitere 25 Millionen erhöhen.

5

Lifestyle

Die Mainmetropole belegt laut dem Mercer Quality of Life Index 2019, bei dem 231 Städte weltweit verglichen wurden, den 7. Platz der lebenswertesten Städte. Neben der Arbeit lebt es sich hier also recht gut. Es gibt viele Szeneviertel, in denen Einwohner und Besucher entweder studentisch, international oder gehoben speisen können. Immer angesagter wird das Bahnhofsviertel, das als „Place to be“ trendige Bars und Cafés für ein vielfältiges Publikum bietet.

6

Messe

Seit 775 Jahren existiert bereits die Messe in Frankfurt, und ihr Wahrzeichen, der Messeturm, ist schon von Weitem gut zu erkennen. 2018 besuchten rund 4,8 Millionen Besucher die 507 Veranstaltungen der Messe Frankfurt. Die größten darunter sind die Frankfurter Buchmesse und die Internationale Sanitär- und Heizungsmesse (ISH).

7

Tourismus

Die zentrale Lage in Deutschland und Europa, die beeindruckende Skyline sowie das vielseitige kulturelle Angebot ziehen jedes Jahr Millionen nationale und internationale Touristen in Goethes Geburtsstadt. 2018 wurden in Frankfurt 10,2 Millionen Übernachtungen gezählt, was einem Plus von 6,3% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Neben diesen sieben Gründen sprechen auch viele weitere Faktoren für Frankfurt. Hier gibt es beispielsweise zahlreiche FinTechs und weitere Startups, die eine innovative Stimmung in der Stadt verbreiten oder auch den 1991 eingerichteten Frankfurter Grüngürtel, der weiträumig die Stadt umgibt und gute Naherholungsmöglichkeiten bietet.

7 Gründe für den Top Standort Frankfurt
Christopher Krämer
Christopher Krämer
Director National Investment