Immobilienmarkt 1. Halbjahr 2021

🎙️ IMMOBILIENMARKT 2022 – ZWISCHENBILANZ UND PROGNOSE FÜR DAS 2. HALBJAHR

Das erste Halbjahr 2022 liegt hinter uns, die Marktzahlen sind bereits veröffentlicht. Wir möchten von unserer Head of Research, Inga Schwarz, im Podcast erfahren, wie die verschiedenen Assetklassen auf dem Immobilienmarkt aktuell performen, welche Trends es gibt und was vor allem für die Zukunft zu erwarten ist.

 Podcast 26

Drei Fakten zur Episode „Immobilienmarkt 2022 – Zwischenbilanz und Prognose für das 2. Halbjahr“

1

Drei Faktoren, die den deutschen Büroimmobilienmarkt stabil halten 

Die deutsche Wirtschaft bleibt trotz aktueller Herausforderungen, wie z.B. Liefer- und Energieengpässen, langfristig auf dem Wachstumspfad. Das zeigt sich auch in dem sehr guten Halbjahresergebnis des Büroimmobilienmarkts mit einem Flächenumsatz von 1,82 Mio. m². Als weiteren stabilisierenden Faktor nennt Inga Schwarz die Corona-Nachholeffekte: „Viele Entscheidungen wurden während der akuten Corona-Pandemie zurückgestellt, weil man gar nicht wusste, wohin die Reise des Unternehmens geht. Auch in dieser Hinsicht gibt es nun viel mehr Sicherheit“, fasst sie zusammen. Als letzten Aspekt, der den Büroimmobilienmarkt weiter ankurbelt, sieht Inga Schwarz die starke Nachfrage nach neuen, innovativen, teilweise hybrid ausgelegten, Büroflächen.

2

Logistikmarkt weist weiterhin überdurchschnittliche Ergebnisse auf

Deutschland hat als Logistikstandort von den Auswirkungen der Corona-Pandemie profitiert; das hat unter anderem mit dem wachsenden E-Commerce zu tun. „In Deutschland produzieren wir außerdem noch selbst und die Sicherstellung der Lagerhaltung im eigenen Land schützt vor Lieferengpässen“, erklärt Inga Schwarz im Podcast. Mit einem Flächenumsatz von 4,83 Mio. m² präsentiert sich der Logistikmarkt wieder einmal auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Dennoch wird die Flächenknappheit und damit auch die Konkurrenz mit anderen Märkten in Zukunft ein Thema bleiben.

3

Spannende Trends auf dem Retailmarkt

„So platt es auch klingen mag: Handel ist Wandel“, antwortet Inga Schwarz auf die Frage, welche Trends sich momentan im Retailsegment abzeichnen. Auch wenn in den Innenstädten aktuell viel Leerstand zu sehen ist, findet auf der anderen Seite auch Bewegung statt: Viele Retailer ergreifen jetzt die Chance, zu expandieren, sich in City-Lagen zu platzieren und nutzen die aktuell guten Mietkonditionen. Nachfrageimpulse aus dem Ausland erweisen sich als weiterer Trend: Mit einem Beitrag von über 26 % stellt sich das Vermietungsgeschehen aktuell so international dar wie zuletzt 2018. In A-Städten entfällt mehr als jeder zweite Deal auf Retailer aus dem Ausland.

Sie möchten mehr Details von unserer Expertin über die einzelnen Assetklassen erfahren? Dann hören Sie jetzt in unsere Episode passend zum Halbjahreswechsel 2022 hinein und verpassen Sie keine Neuigkeiten des deutschen Immobilienmarkts.

INGA SCHWARZ
Head of Research
Als Head of Research leite ich das Research-Team von BNPPRE in Deutschland. Das Ziel unseres Teams ist es, die Immobilienmärkte für unsere Kunden transparenter zu machen und unsere bundesweiten Kollegen bestmöglich bei ihren Transaktions- und Beratungsmandaten zu unterstützen. Zu meinen Aufgaben zählt u.a. das strategische Research. Es gilt neue Reportformate zu finden und spannende Themen zu besetzen.
Consulting & Valuation

Das könnte Sie auch interessieren: