BNP Paribas REIM Legt neuen europäischen Healthcare Fonds auf

Unternehmen

BNP Paribas Real Estate Investment Management (BNP Paribas REIM) gibt die Auflage des neuen „Healthcare Property Fund Europe” (HPF Europe) mit anfänglichen Eigenkapitalzusagen in Höhe von knapp 200 Mio. € in der ersten Jahreshälfte 2020 bekannt. Der aktuelle Investorenkreis umfasst Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften aus Frankreich, Deutschland und Italien. Es ist bereits davon auszugehen, dass sich weitere Investoren an späteren Closings im 3. und 4. Quartal 2020 beteiligen werden.

Der Investitionsfokus des Fonds liegt auf Gesundheitsimmobilien für kurz-, mittel und langfristige Aufenthalte in den wichtigsten Ländern der Eurozone. Es wird erwartet, dass das Bruttovermögen (GAV) des HPF Europe in den nächsten Jahren auf über 1 Mrd. € anwachsen wird. Der Hauptfokus des Fonds soll auf Pflegeheimen, Kliniken und Reha-Einrichtungen liegen.

„BNP Paribas REIM gilt als ein vertrauensvoller Partner im Gesundheitswesen. Mit HPF Europe zeigen wir erneut unsere Fähigkeit, stabile und zielgerichtete Investitionsstrategien mit Blick auf die Mega-Trends in Europa zu entwickeln. Die Assetklasse profitiert vom demografischen Wandel. Somit gewinnt sie bei institutionellen Investoren immer mehr an Bedeutung”, erläutert Henri Romnicianu, Head of Institutional Sales von BNP Paribas REIM.
 
„Der HPF Europe ist ideal dafür positioniert, das Wachstumspotenzial des europäischen Gesundheitswesens bestmöglich auszuschöpfen. Dabei profitieren wir von unseren Erfahrungswerten und bestehenden Gesundheitsportfolios mit einem Volumen von 650 Mio. €”, sagt Paul Darribère, Fund Advisor des HPF Europe.