Erfurt: Büro- und Geschäftshaus am Anger über BNP Paribas Real Estate verkauft

Die moderne Multi-Tenant-Immobilie am Anger 81/Krämpferstraße 2 – 6 in Erfurt hat einen neuen Eigentümer: Ein institutioneller Investor erwarb das Objekt in der historischen Altstadt von einer Investmentgesellschaft. Beraten wurde die Transaktion vom Leipziger Investment-Team von BNP Paribas Real Estate; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.  

Das Büro- und Geschäftshaus besteht aus einem denkmalgeschützten Altbau aus den Jahren 1928/29 sowie einem Neubau aus 2001 und liegt an einem der zentralsten und lebendigsten Plätze im Erfurter Stadtzentrum nahe der Sehenswürdigkeiten Dom und Krämerbrücke. Die Core-plus-Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 12.200 Quadratmetern, davon fallen mehr als 50 % auf Büro,- gut 20 % auf Praxis- und die restlichen Flächen auf Einzelhandel und Lager (6,4 %). Aktueller Hauptmieter ist der Freistaat Thüringen, der bis 2023 mehrere Flächen für die Staatskanzlei angemietet hat. Der Vermietungsstand liegt bei circa 96 Prozent.