At a Glance Q2 2019

Frequenzreport Hamburg

Retailmarkt Hamburg

HAMBURG MELDET SICH NACH ZWEI JAHREN ABSTINENZ ZURÜCK IN DEN TOP 15 DES FREQUENZ-RANKINGS

Nachdem in den letzten zwei Jahren keine der Hamburger Top-Lagen den Sprung unter die 15 belebtesten deutschen Einkaufsstraßen geschafft hat, hievt sich die Mönckebergstraße mit knapp 6.800 potenziellen Kunden auf Rang 14 und erreicht damit fast den fünfjährigen Durchschnittswert von etwas mehr als 7.000 Passanten pro Stunde. Hierbei ist die Shoppingmeile nicht nur Anlaufpunkt für Sportfans mit dem deutlich aufgewerteten SportScheck-Store vis-à-vis der Stadium-Filiale, sondern bietet mit Arket, Bonprix, H&M Home und Daniel Wellington zahlreiche Labels, die neu in der Stadt sind und allesamt innerhalb der letzten 12 Monate ihre Shops eröffnet haben. Das zweithöchste Kundenpotenzial wurde 2019 nicht überraschend wieder einmal in der Spitalerstraße erreicht, die neben dem Butlers-Abschluss in der Hausnummer 32 zukünftig mit dem US-Bekleidungskonzern Levi‘s und der Luxottica Brillenmarke Sunglass Hut aufwarten kann. Insgesamt knapp 5.600 Personen bedeuten Position 24 und ein vergleichbares Resultat wie im Vorjahr. Viel zu berichten gibt es aber nicht nur aus dem östlichen, sondern auch aus dem westlichen Citybereich: Mit Ted Baker, Anna Inspiring Jewellery (beide in der Poststraße) sowie Isabel Marant (Neuer Wall) oder Brunate (Bleichenbrücke) haben sich Brands aus Großbritannien, Österreich, Frankreich und Italien für die premium– und luxusorientierten Lagen zwischen Gänse– und Rathausmarkt entschieden.

Lesen Sie den vollständigen Bericht, indem Sie das PDF-Dokument herunterladen.

Laden Sie sich diesen Marktbericht als PDF herunter