At a Glance Q2 2019

Investmentmarkt Frankfurt

Investmentmarkt Frankfurt

Investmentmarkt nimmt fahrt auf

Nach einem verhaltenen Jahresauftakt hat der Frankfurter Investmentmarkt im zweiten Quartal Fahrt aufgenommen. Mit einem Transaktionsvolumen von 2,34 Mrd. € wird zwar das außergewöhnlich gute Vorjahresergebnis um rund ein Drittel verfehlt, gleichzeitig aber der zehnjährige Durchschnitt um 20 % übertroffen. Auch die Tatsache, dass sich Frankfurt bundesweit nur der Hauptstadt Berlin geschlagen geben muss, unterstreicht, dass der Markt sich von seiner besten Seite zeigt. Verantwortlich hierfür ist auch, dass im zweiten Quartal vier Großabschlüsse im dreistelligen Millionenbereich getätigt wurden, die in den ersten drei Monaten noch gefehlt hatten. Im Vorjahr wurden zum gleichen Zeitpunkt aber bereits sieben Deals dieser Größenordnung registriert. Hier zeigt sich, dass in der Bankenmetropole, die gerade internationale Investoren häufig für ihren Markteintritt in Deutschland wählen, in den letzten Jahren bereits viele Premiumobjekte verkauft wurden, sodass vor allem im großvolumigen CoreSegment mittlerweile das Angebot begrenzt ist. Zu den bedeutendsten Transaktionen zählen die Verkäufe der Frankfurter Welle sowie der Taunusanlage 8 (T8).

 Lesen Sie den vollständigen Bericht, indem Sie das PDF-Dokument herunterladen.

Laden Sie sich diesen Marktbericht als PDF herunter