🎙️ WOHNEN IM FOKUS – AKTUELLE MARKTLAGE & ENTWICKLUNGEN

Wie entwickelt sich Wohnen in Deutschland – heute, morgen und übermorgen? Im ersten Teil unserer Podcast-Folge zum Thema „Wohnen im Fokus“ sprechen wir mit unserem Head of Residential Investment, Christoph Meszelinsky, über die aktuelle Marktlage und allgemeine Entwicklungen in diesem Bereich.

 Podcast 28

Drei Fakten zur Episode „Wohnen im Fokus – Aktuelle Marktlage & Entwicklungen“

1

Assetklasse Wohnen zeigt sich selbst in herausfordernden Zeiten beständig

„Man kann auf jeden Fall festhalten, dass sich der Markt bis jetzt sehr solide zeigt, auch wenn es sich für viele nicht so anfühlt, sondern eher schlechter als in den letzten Jahren“, erklärt uns Christoph Meszelinsky gleich zu Beginn der Folge. Es darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass 2021 in punkto Transaktionsvolumen und Preisniveau ein außergewöhnliches Jahr war. Stand Ende Oktober 2022 beträgt das Transaktionsvolumen ca. 10 Milliarden Euro, befindet sich somit immer noch 10 % über dem 10-Jahresdurchschnitt und zeigt damit eindrucksvoll, wie die Assetklasse Wohnen selbst in einer herausfordernden Zeit beständig bleibt.

2

Externe Einflussfaktoren mit unterschiedlichen Auswirkungen auf den Wohnimmobilienmarkt

Die Pandemie hat dazu geführt, sich intensiver mit der Wohnimmobilie an sich auseinander zu setzen: Nie zuvor waren die Menschen so oft und lange zu Hause, haben zum großen Teil sogar von dort gearbeitet. Damit einhergehend haben sich aber auch die Anforderungen an das Wohnen geändert; Wohnen hat für alle an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewonnen. Das gilt natürlich auch für die Investoren, die diese Assetklasse als sehr krisensicher wahrgenommen haben.

Der Ukraine-Krieg hat natürlich auch eine sehr große Auswirkung auf den Wohnungsmarkt: Stand Herbst 2022 befindet sich eine Million geflüchteter Menschen aus der Ukraine in Deutschland. „Niemand hat 2021 damit gerechnet, dass so ein starker Bedarf an zusätzlichen Wohnungen benötigt wird“, betont Meszelinsky im Podcast.

Die ebenso durch den Krieg beeinflusste Inflationsrate liegt mittlerweile bei 10 %. Hinsichtlich der Einflussfaktoren der Inflation auf den Wohnmarkt muss differenziert werden, wer, ob Eigentümer, Mieter, Eigennutzer oder Developer, in welcher Weise davon betroffen ist. Allgemein sind die größten Auswirkungen sicherlich der Zinsanstieg, gestiegene Energiekosten sowie Baukosten.

3

Blick in die Zukunft bleibt optimistisch

„Ich denke, wir stehen in nächster Zeit grundsätzlich – und das gilt für alle Bereiche und Assetklassen – großen Herausforderungen gegenüber“, so Meszelinsky im Podcast. Betrachtet man das große Ganze einmal aus der Vogelperspektive, lassen sich folgende Fakten festhalten: Der Leerstand im Wohnbereich ist historisch niedrig. Wir erleben einen massiven Zuzug – zeitgleich wird deutlich weniger gebaut. Der Bedarf nach qualitativem Wohnraum nimmt weiter zu. Zudem wissen wir, dass die Assetklasse Immobilien nach hohen Inflationen immer überperformt hat. „Die Anlageklasse Wohnen ist nach wie vor krisensicher und wird auch ihre Resilienz bewahren“, resümiert Meszelinsky zum Schluss der Podcast-Folge.

Sie möchten mehr über die Marktlage und aktuelle Entwicklungen im Bereich Wohnen erfahren? Dann hören Sie jetzt in unsere neue Episode hinein. Unser Experte gibt Ihnen einen detaillierten Abriss über den aktuellen Wohnimmobilienmarkt und spricht über externe Einflussfaktoren sowie Perspektiven im Bereich Wohnen.

Christoph Meszelinsky
CHRISTOPH MESZELINSKY
Managing Director / Head of Residential Investment
Als bundesweiter Bereichsleiter konzentriere ich mich vor allem auf institutionelle Investoren und nationale Großtransaktionen im Wohnbereich. Dabei arbeite ich intensiv mit unseren regionalen und nationalen Teams zusammen. Gemeinsam wollen wir den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden und haben stets ein offenes Ohr für neue Ideen. Für das Verständnis und die Transparenz der Wohnimmobilienmärkte in Deutschland veröffentlichen wir zahlreiche Marktberichte, wie zuletzt den Wohnimmobilienreport für institutionelle Investoren.
Transaction

Das könnte Sie auch interessieren: