EIN MARKT ZWISCHEN UMBRUCH UND AUFBRUCH

Die innerstädtischen Einkaufslagen in Aachen befinden sich in einer dynamischen Entwicklung. Besonders spannend sind die Vorhaben am Büchel und in der Antoniusstraße, wo die Stadt  sukzessive Grundstücke aufkauft. Die dort geplanten Objekte sollen für eine Mischung aus Wohnen, Einzelhandel und Hotel genutzt werden. Weiter wird eine Neuentwicklung der Adalbertstraße diskutiert, wo insbesondere rund um das Shoppingcenter Aquis Plaza leerstehende Objekte prinzipiell Arrondierungsmöglichkeiten bieten. Allgemein ist zum Halbjahr 2019 eine vergleichsweise hohe Leerstandsrate zu beobachten, was neben dem innerstädtischen Umbruch zu einer gewissen Unsicherheit am Markt führt. Die darauf basierende, schwächelnde Nachfrage spiegelt sich dementsprechend auch in der Entwicklung der Spitzenmiete wider (100 €/m2): Sie steht seit 2016 unter Druck, hat sich jedoch seit dem Ende des letzten Jahres stabilisiert. Bei der Betrachtung vergleichbarer Standorte weist die Top-Miete, die nach wie vor in der Adalbertstraße erzielt wird, ein leicht höheres Niveau auf. In unterschiedlichen innerstädtischen Straßen versuchen Eigentümer derzeit durch Preisnachlässe die aktuellen Mieter zu halten oder neue Konzepte von ihrer Lage zu überzeugen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht, indem Sie das PDF-Dokument herunterladen.

Laden Sie sich diesen Marktbericht als PDF herunter