Pressemitteilungen

 

 

23. Januar 2017

Logistikmarkt Hamburg: zweitbestes Ergebnis aller Zeiten

Hamburg - Mit einem Flächenumsatz von 667.000 m² erzielt der Hamburger Lager- und Logistikmarkt (inklusive Umland) das zweithöchste jemals registrierte Ergebnis. Damit wird nicht nur der Wert des Vorjahres um rund 12 %, sondern auch der zehnjährige Durchschnitt um knapp 30 % übertroffen. Dies ergibt der Logistikmarkt-Report, den BNP Paribas Real Estate Mitte Februar veröffentlichen wird. 

„Nach einem äußerst dynamischen ersten Halbjahr mit 255.000 m² nahm die Hansestadt in der zweiten Jahreshälfte noch einmal an Fahrt auf, sodass im vierten Quartal mit 252.000 m² ein neuer Rekord aufgestellt wurde“, sagt Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. Zu diesem hervorragenden Resultat haben mehrere Großabschlüsse beigetragen. Zu ihnen zählen die Verträge des Onlinehändlers Amazon in Winsen (64.000 m²), der Supermarktkette Netto Markendiscount in Henstedt-Ulzburg (35.000 m²) und des Logistikdienstleisters van Eupen Logistik in Hamburg Altenwerder (26.900 m²). Im Vergleich der bedeutenden Logistikmärkte übernimmt die Hansestadt damit die Führung und setzt sich vor Frankfurt mit 631.000 m². 

Die Analyse der Flächenumsatzverteilung nach Branchen zeigt, dass zwei Gruppen am Hamburger Markt besonders aktiv waren. Mit einem Zugewinn von fast 9 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr führen erneut Handelsunternehmen das Ranking an und tragen 43 % zum Ergebnis bei. Aber auch Logistikdienstleister verbuchen Zuwächse von knapp 6 Prozentpunkten, sodass sie sich mit rund 37 % anschließen. Industrieunternehmen steuern hingegen mit 10 % einen deutlich geringeren Anteil als 2015 bei, sind damit aber wieder auf dem dritten Platz zu finden. Die Sammelkategorie Sonstige und Betriebe aus dem Bereich des Baugewerbes/Handwerks verbuchen nur noch einstellige Prozentanteile mit 8 bzw. knapp 3 %. 

Bei der Verteilung des Flächenumsatzes nach Größenklassen haben sich großvolumige Verträge über 20.000 m² an die Spitze gesetzt. Sie gewinnen gegenüber dem Vorjahr fast 25 Prozentpunkte, sodass über ein Drittel des Flächenumsatzes auf diese Gruppe entfällt. Erfreulich ist, dass sich auf den Plätzen zwei und drei die Kategorien der kleinflächigen Abschlüsse unter 3.000 m² (Anteil 17 %) und 3.000 und 5.000 m² (Anteil 15 %) anschließen, wodurch die rege Nachfrage am Hamburger Logistikmarkt belegt wird. Die beiden Größenklassen zwischen 5.000 und 8.000 m² sowie 8.000 m² und 12.000 m² folgen mit jeweils gut 12 %. Vervollständigt wird das Ranking von Abschlüssen zwischen 12.000 und 20.000 m² mit anteilig knapp 10 %. Damit haben alle Klassen spürbar am Markt partizipiert und ihren Beitrag zu einem hervorragenden Ergebnis geleistet. 

Die gute Nachfrage am Hamburger Logistikmarkt hat zu einer Angebotsverknappung geführt, welche sich im Jahresverlauf vom Kerngebiet in die peripheren Lagen ausgeweitet hat. Beispielweise gibt es in den stark nachgefragten Lagen wie Billbrook/Allermöhe oder auch mittlerweile im Umland wie Rade und Norderstedt kaum bis gar keine verfügbaren Flächen mehr. Vor diesem Hintergrund sind Unternehmen gezwungen, ihre Standortsuche auf das erweiterte Umland auszudehnen. Diese Entwicklungen haben das Mietpreisniveau jedoch nicht beeinträchtigt, sodass sich sowohl die Spitzenmiete mit 5,70 €/m² als auch die Durchschnittsmiete mit 4,85 €/m² weiter stabilisiert haben. 

Perspektiven 

„Der Hamburger Logistikmarkt kann auf ein äußerst dynamisches Jahr 2016 zurückblicken. Nicht zuletzt die hohe Neubautätigkeit und die Bereitschaft, am Markt auch spekulativ zu bauen, haben zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen. Jedoch dürfte sich im kommenden Jahr 2017 aufgrund des limitierten Objekt- und Grundstücksangebots die Ausweitung auf die Peripherie fortsetzen. Denn insbesondere großflächige Developments können nur noch dort realisiert werden. Somit sollte bei weiterhin guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein Flächenumsatz über dem langjährigen Schnitt durchaus realistisch sein. Ein Anstieg der Mietpreisniveaus zeichnet sich trotz des knappen Angebots aus heutiger Sicht jedoch noch nicht ab“, so Christopher Raabe.

PDF herunterladen

Internationale Präsenz

Wir kennen Ihren Markt,
verstehen Ihren Bedarf
und bieten Ihnen in jeder
Phase des Immobilien-
Zyklus maßgeschneiderte
Lösungen. Der Erfolg
Ihrer Immobilienprojekte
ist unser Ziel.

Standorte auf der Karte

 

Gewerbeimmobilien finden

Gewerbeimmobilien von BNP PARIBAS Real Estate jetzt auf bnppre.de

Suche
X