BNP Paribas uses cookies on this website. By continuing to use our website you accept the use of these cookies.
Please see our cookie policy for more information.

Pressemitteilungen

 

 

30. Januar 2018

Düsseldorfer Logistikmarkt knackt Rekordbilanz von 2013

Der Düsseldorfer Logistikmarkt zeigte sich 2017 äußerst dynamisch: Mit einem Flächenumsatz von 452.000 m² konnte er nicht nur gegenüber dem Vorjahr um beachtliche 61 % zulegen, sondern auch das Rekordresultat von 2013 um gut 14 % übertrumpfen. Dies ergibt der Logistikmarkt-Report 2018, den BNP Paribas Real Estate Anfang Februar veröffentlichen wird.

Dazu beigetragen hat nicht zuletzt eine starke zweite Jahreshälfte, auf die neben 71 % des Gesamtvolumens auch die größten Deals des Jahres entfielen, nämlich der beiden Onlinehändler Amazon (140.000 m²) und Benuta (22.300 m²) in Mönchengladbach bzw. in Dormagen. „Nichtsdestotrotz beruht das hervorragende Ergebnis nicht ausschließlich auf einigen wenigen Großverträgen, sondern auf insgesamt rund 70 Abschlüssen, die 2017 registriert werden konnten“, betont Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. Umfangreich am Marktgeschehen partizipiert haben zudem Eigennutzer, die für fast 18 % des Umsatzes verantwortlich sind und ihr absolutes Volumen gegenüber 2016 um fast die Hälfte gesteigert haben.

Das Ranking der Branchen wird angeführt von Handelsunternehmen, die bereits in den vergangenen beiden Jahren die Führungsposition bekleideten. Mit knapp der Hälfte des Ergebnisses setzt sich diese Nachfragegruppe, auch Dank des Amazon-Vertrags, erneut an die Spitze. Von gleich mehreren Großdeals wie den Abschlüssen von Imperial Industrial Logistics (21.000 m²), Expeditors (14.900 m²) und Bönders (12.000 m²) profitieren zudem die Logistiker, die gut 31 % des Flächenumsatzes generieren. Erfreulich ist darüber hinaus auch das Resultat der Industrieunternehmen, die sich mit gut 15 % des Umsatzes im langjährigen Vergleich ebenfalls stark präsentieren und ihren Stellenwert als drittwichtigste Nutzergruppe unterstreichen.

Flächen zwischen 8.000 und 12.000 m² begehrt wie nie, Top-Miete trotz guter Nachfrage stabil

Das ausgezeichnete Gesamtergebnis des Düsseldorfer Marktes ist nicht zuletzt auf Flächen zwischen 8.000 und 12.000 m² (anteilig knapp 22 %) zurückzuführen, die ihr Volumen gegenüber 2016 mehr als verdreifachen konnten und einen neuen Spitzenwert erreichen. Den Löwenanteil sichern sich allerdings Großdeals über 20.000 m², auf die fast 41 % des Umsatzes entfallen. Aber auch in den beiden kleinsten Klassen war eine sehr rege Nachfrage zu beobachten: Insgesamt machten Flächen unter 5.000 m² fast 69 % der Abschlüsse und knapp ein Fünftel des Volumens aus. Weitere 12 % kommen dem Segment zwischen 5.000 und 8.000 m² zugute, Verträge zwischen 12.000 m² und 20.000 m² sind mit 7 % beteiligt. 

Die Spitzenmiete für moderne Logistikflächen liegt unverändert bei 5,40 €/m² und wird im Düsseldorfer Norden sowie in Heerdt erzielt. Die Durchschnittsmiete beläuft sich auf 4,60 €/m² und liegt damit geringfügig unter dem Vorjahreswert (-2 %). Beim Angebot konnte im Zuge der Vermietung spekulativ errichteter Flächen der zuletzt zu beobachtende leichte Überhang im Kerngebiet abgebaut werden. In der östlichen Peripherie stehen dem Vermietungsmarkt dagegen nach wie vor kaum Flächen zur Verfügung. Der Nachfrageschwerpunkt konzentriert sich jedoch in erster Linie auf das Kerngebiet und die westliche Peripherie. 

Perspektiven für 2018 

„Der Düsseldorfer Logistikmarkt blickt auf ein außergewöhnlich gutes Jahr 2017 zurück, und auch für 2018 gehen wir aus heutiger Sicht von einer weiterhin regen Nachfrage aus. Die Vielzahl der registrierten Deals sowie die breite Verteilung des Flächenumsatzes über die Größenklassen sprechen für die Stabilität des Marktes. Klare Indizien für die Attraktivität der Logistikregion für unterschiedliche Nutzer sind zudem die überdurchschnittlichen Umsatzergebnisse aller bedeutenden Branchen. Hier gewinnen insbesondere E-Commerce-Unternehmen als wichtige Akteure auf dem Logistikmarkt weiter an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ist für das laufende Jahr ein erneut überdurchschnittliches Resultat das wahrscheinlichste Szenario“, fasst Christopher Raabe die Aussichten zusammen.

PDF herunterladen

Internationale Präsenz

Wir kennen Ihren Markt,
verstehen Ihren Bedarf
und bieten Ihnen in jeder
Phase des Immobilien-
Zyklus maßgeschneiderte
Lösungen. Der Erfolg
Ihrer Immobilienprojekte
ist unser Ziel.

Standorte auf der Karte

 

Gewerbeimmobilien finden

Gewerbeimmobilien von BNP PARIBAS Real Estate jetzt auf bnppre.de

Suche
X