Pressemitteilungen

 

 

06. Juli 2017

München: Bestes Ergebnis seit 2009

München - Mit einem Flächenumsatz von 408.000 m² hat der Münchener Büromarkt nicht nur das bereits außergewöhnlich gute Vorjahresergebnis um gut 9 % übertroffen, sondern sich auch die Spitzenposition unter den großen deutschen Bürostandorten zurückerobert. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

„Im langfristigen Vergleich konnte das zweitbeste Resultat aller Zeiten erzielt werden. Nur im Jahr 2001 im Zuge des New-Economy-Booms wurden noch mehr Flächen umgesetzt“, erläutert Stefan Bauer, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate GmbH und Münchener Niederlassungsleiter. Verantwortlich für das außergewöhnliche Resultat ist eine breite Nachfragebasis in allen Größenklassen. Darüber hinaus hat der Markt gerade im ersten Quartal auch davon profitiert, dass sich einige größere Abschlüsse über den Jahreswechsel gezogen haben und erst Anfang 2017 unterschrieben wurden. Aufgrund der Tatsache, dass kaum noch größere moderne Leerstandsflächen vorhanden sind, gewinnen Projektanmietungen aktuell zunehmend an Bedeutung.

Leerstandsrate auf Stadtgebiet unter 3 %

Aufgrund der sehr starken Nachfrage haben sich auch die Leerstände weiter abgebaut. Aktuell liegen sie bei rund 820.000 m² und damit gut 5 % niedriger als vor einem Jahr. Vor allem größere, moderne Büroflächen sind kaum noch am Markt verfügbar. Besonders betroffen davon sind die zentralen innerstädtischen Lagen. Vor diesem Hintergrund verwundert es auch nicht, dass die Leerstandsrate auf Stadtgebiet mittlerweile auf etwa 2,5 % gesunken ist und damit deutlich unter der eigentlich benötigten Fluktuationsreserve liegt. Ein Resultat dieser Entwicklung sind steigende Mieten. So hat die Spitzenmiete in den vergangenen zwölf Monaten um knapp 3 % auf 36,50 €/m² angezogen. Die gleiche Tendenz mit teilweise allerdings noch stärkerer Dynamik ist auch bei vielen Höchst- und Durchschnittsmieten in den einzelnen Büromarktzonen zu beobachten.

Perspektiven

„Neben den Impulsen aufgrund der erfreulichen konjunkturellen Entwicklung wird der Münchener Büromarkt im zweiten Halbjahr auch von einigen größeren Mietverträgen profitieren, die sich bereits in konkreten Verhandlungen befinden. Vor diesem Hintergrund spricht aus heutiger Sicht vieles dafür, dass ein Jahresergebnis zwischen 750.000 m² und knapp 800.000 m² und damit in ähnlicher Größenordnung wie im Vorjahr erzielt werden kann. Etwas limitierend könnte sich auswirken, dass zwar deutlich mehr Projekte im Bau sind, der Großteil der Flächen aber erst 2019 fertiggestellt werden wird. Da Projektanmietungen aber nicht für alle Mieter in Frage kommen, werden voraussichtlich einige Gesuche nicht umgesetzt werden können. Unbestritten ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Mietpreisniveaus in den nächsten Quartalen weiter anziehen dürften“, fasst Stefan Bauer die Aussichten zusammen.

PDF herunterladen

Internationale Präsenz

Wir kennen Ihren Markt,
verstehen Ihren Bedarf
und bieten Ihnen in jeder
Phase des Immobilien-
Zyklus maßgeschneiderte
Lösungen. Der Erfolg
Ihrer Immobilienprojekte
ist unser Ziel.

Standorte auf der Karte

 

Gewerbeimmobilien finden

Gewerbeimmobilien von BNP PARIBAS Real Estate jetzt auf bnppre.de

Suche
X