Pressemitteilungen

 

 

19. November 2013

50 % der „grünen“ Neubauten stehen an Big-Six-Standorten

Frankfurt am Main – Rund 50 % der erfassten Green Buildings in Deutschland werden an den Big-Six-Standorten (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München) errichtet. Dies geht aus einer aktuellen Auswertung von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) hervor. Und: In den bevorzugten Lagen werden kaum noch Core-Objekte jüngeren Datums gehandelt, die nicht nach einem der Nachhaltigkeitssiegel DGNB, LEED oder BREEAM zertifiziert sind. Diese Entwicklung betrifft nicht nur Büroobjekte, sondern auch andere Assetklassen wie Retail und Logistik. Größere Wohnungsbaukomplexe wurden dagegen bislang nur vereinzelt zertifiziert. Insgesamt entfallen von den etwa 550 (vor-)zertifizierten Gebäuden 50 % auf Büro-, 17 % auf Einzelhandel-, 15 % auf Logistik-, 7 % auf Wohn- sowie 11 % auf sonstige Immobilien. 

Nachdem Green Buildings bei Gewerbe-Neubauten in guten Lagen also bereits Standard geworden sind, rücken jetzt immer mehr Bestandsgebäude in den Fokus. Lag der Anteil von Bestandszertifikaten gegenüber Neubauten 2011 noch bei lediglich 10 %, so beträgt er heute bereits 25 %. „Diese positive Entwicklung hat vor allem drei Gründe: Zum einen entwickeln viele Investoren und Asset Manager im Rahmen der Nachhaltigkeitsverpflichtung des Unternehmens Fahrpläne für mehr Nachhaltigkeit im eigenen Gebäudebestand. Zum anderen haben die Bestandshalter das Vermarktungspotenzial von zertifizierten Gebäuden entdeckt und erkennen darin eine Möglichkeit, sich im harten Wettbewerb besser positionieren zu können. Ein Zertifikat adelt manche Revitalisierung und hebt das Objekt in der Vermietung oder im Verkauf von der Konkurrenz ab. Schließlich hilft der Zertifizierungsprozess, die Stärken und Schwächen des Bestandsgebäudes genau zu analysieren und kann auch als Tool zur Performance-Verbesserung des Betriebs genutzt werden“, betont Hermann Horster, Head of Sustainability bei BNPPRE. „Der Umwelt ist es egal, ob der CO²-Ausstoß durch eine teure Sanierung oder einfach nur durch einen effizienteren Betrieb gesenkt wird.“ Eine Zertifizierung ist allerdings nicht in jedem Fall sinnvoll. Im Rahmen des Checks sollten Bestandsgebäude vorab daraufhin getestet werden, ob sie für eine Zertifizierung überhaupt geeignet sind. 

BNPPRE bietet Gebäude-Zertifizierungen nach DGNB sowie bald auch nach LEED und BREEAM an. Während das britische BREEAM und das amerikanische LEED als Zertifizierungssysteme der ersten Generation mit einer ökologischen Ausrichtung schon auf mehrere Jahre internationaler Marktetablierung zurückblicken können, hat sich das DGNB-Label mit einer umfangreicheren Betrachtungsanalyse von ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Kriterien als feste Referenz in Deutschland durchgesetzt.

PDF herunterladen

Ihr Ansprechpartner

Schaum Chantal

Chantal Schaum
Head of Public Relations
Press
+49 (0)69-298 99-948

Kontakt

Internationale Präsenz

Wir kennen Ihren Markt,
verstehen Ihren Bedarf
und bieten Ihnen in jeder
Phase des Immobilien-
Zyklus maßgeschneiderte
Lösungen. Der Erfolg
Ihrer Immobilienprojekte
ist unser Ziel.

Standorte auf der Karte

 

Gewerbeimmobilien finden

Gewerbeimmobilien von BNP PARIBAS Real Estate jetzt auf bnppre.de

Suche
X